Abenteuergeschichten für Kinder, in denen über den Bücherrand hinausgeblickt wird!
Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
Abenteuergeschichten für Kinder, in denen über den Bücherrand hinausgeblickt wird!
Deutsch de
  • Deutsch de
  • English en
Warenkorb 0

Ein neues Abenteuer!

Abenteuer Abenteuergeschichte Arin Blog Buch Epidemie friedlich Insel Kartoffel Kinder Kinderbuch Lesen Marmelin nachhaltig offen Pandemie sozial Vorlesebuch Vorlesen Welt des Marmelin

Mitte diesen Jahres wird der nächste Teil der Marmelin-Reihe „Die Schüttelinsel – Gemeinsam gegen einen Virus“ erscheinen. 

Dieses Mal gehen Kartoffel, Arin und der Marmelin auf einer großen, unbekannten Insel an Land. Doch etwas auf dieser Insel ist merkwürdig – sie scheint sich zu schütteln und zu zittern. Hat sie sich vielleicht erkältet? Zudem sieht der Marmelin viele sonderbar glühende Tropfen durch die Luft schweben - Haben sie etwas mit der zitternden Insel zu tun? Oder damit, dass mehr und mehr Inselbewohner krank werden? Der Marmelin, Arin und Kartoffel gehen dem Rätsel der Insel auf den Grund. Ihnen wird schnell klar:
Die Insel braucht ihre Hilfe!


Die Schüttelinsel – Gemeinsam gegen einen Virus“ möchte die Thematik einer Pandemie für junge Leserinnen und Leser einordnen. Der Alltag vieler Kinder wurde plötzlich auf den Kopf gestellt. Dieser Teil der Marmelin-Reihe soll eine kleine Stütze sein. Er bietet die Möglichkeit, das undurchsichtige und fremde Thema für Kinder greifbar zu machen. Die Geschichte beschreibt eine kleine Spurensuche nach dem Ursprung einer Krankheit. Der Marmelin, Arin und Kartoffel kommen dieser immer mehr auf die Schliche und lernen diese zu verstehen. Letztlich erkennen die Drei, was zu tun ist: Sie und die Inselbewohner können nur helfen, wenn sie gemeinsam an einem Strang ziehen und sich solidarisch zeigen.

Wie immer steht das Abenteuer auf der geheimnisvollen Insel im Vordergrund. Doch Kinder können auch einen Blick über den Buchrand werfen und erfahren, wie der Marmelin mit einer Pandemie umgeht und was er an ihrer Stelle tun würde.


Älterer Post Neuerer Post